Manifestation Straßburg 30 September 2017

Mehr als 3 000 Menschen versammelten sich in Straßburg zur Manifestation gegen den geplanten Bau der  GCO – autoroute.

Sie kamen auch aus den Dörfern rund um Straßburg . Mit ihnen kamen Delegationen befreundeter Protestbewegungen aus Stuttgart, Notre Dame des Landes, Lyon ( NO TAV Lyon-Turin) und vom BUND Rheinland -Pfalz.

Der Versuch der Betreiber- und Baufirma Vinci, mit Rodungsarbeiten am Wald von Kolbsheim zu beginnen ( vor zwei Wochen) scheiterte am Widerstand der Bevölkerung von Kolbsheim. Zu Recht wurde dies gefeiert.

Empörung herrschte darüber, daß der Baukonzern Vinci mit Rodungen einsteigen wollte, obwohl es noch kein abgeschlossenes Genehmigungsverfahren für die autoroute gibt. Das Ziel der Betreiber ist Fakten zu schaffen.

Ein solches Vorgehen kennen wir aus Stuttgart und anderswo.

In unserer Solidaritätserklärung erinnerten wir Stuttgarter an den Schwarzen Donnerstag. Dennoch: Widerstand kann  auch Spaß, Freude (und Freunde) machen,  ist friedlich, künstlerisch und mitreißend. Unsere Widerstandsband Lokomotive Stuttgart löste Begeisterung aus und beflügelte die Demo.

 

Hier noch weitere video-Filme:

 

Paroles anti GCO Stuttgart 21 – YouTube

Paroles anti GCO Stuttgart 21 – YouTube

 

Advertisements

jüngster Brief aus Straßburg

Hallo Liebe Freunde,

Gestern Morgen sind Maschinen zum Abholzen nach Kolbsheim gekommen.

Und sie wurden von den Bewohnern gestoppt.

Caroline, die Pastorin hat zwei Stunden lang die Gloken der Kirche laüten lassen und es sind über 100 menschen von den umliegenden Dörfer (Duttlenheim, Duppigheim, Ernolsheim) in den kolbsemer Wald gekommen. Manche haben sich selber an Bäumen und später an die Maschinen angekettet.

Die Nachricht der Aktion ist schnell nach Paris gekommen und ein Ministerium hat befohlen dass kein Baum gefällt werden soll.

Hier Klicken um das alles mit zu erleben :
http://la-feuille-de-chou.fr/archives/96787

Am Samstag 30/9 um 14 Uhr veranstalten wir eine grosse Demo in Strasburg ! https://gcononmerci.org/event/pour-un-avenir-sans-gco-30-septembre-a-strasbourg/

Stuttgarter Aktivisten fahren nach Straßburg

 
 Große Demonstration in Straßburg
Samstag 30. September 2017
ab 14.00 Uhr auf dem Platz Bordeaux
Der Arbeitskreis S21 ist überall hat schon mehrfach über das absurde Straßenbau-projekt
im Elsass (von Straßburg bis Kolbsheim) berichtet und über die lokalen Aktionen.
350 Hektar Wald und Boden sollen für das Vinci-Autobahn-Projekt zerstört werden
Ende August begannen die Waldbesetzungen der verbündeten dortigen
Protestbewegungen.
Wir wollen die Straßburger Freunde*innen bei ihrer
Zentralen Großdemonstration in Straßburg unterstützen.
Dieser Termin fällt auf den Gedenktag der Stuttgarter Parkräumung, den schwarzen
Donnerstag 2010. Wir sehen es als ein Zeichen der Solidarität, wenn eine Delegation aus
Stuttgart – an unserem Gedenktag – nach Straßburg fährt, um die dortige Bewegung zu
unterstützen.
Wir nehmen eine Solidaritäts-Erklärung der Stuttgarter Bewegung mit, unser Gedenken
an den Schwarzen Donnerstag, Stuttgarter Banner und Musik.
Zur Fahrt:
Bahnfahren ist nur schwer möglich, wegen der Streckensperrung Rastatt. Wir werden
versuchen eine gemeinsame Fahrt mit Privatautos zustande zu bringen.
Abfahrt 9.30 Uhr Parkschützer Büro, Stuttgart, Urbanstr. 49 A
Mitfahrliste beim Infostand S21 ist überall, bei der Montagsdemo 18. + 25. September.
Bitte überlegt euch vorab, ob ihr mitfahren könnt und wollt und ob ihr ein Auto zur
Verfügung habt, um andere Mitstreiter*innen mitnehmen zu können.
Unnütze und aufgezwungen Großprojekte
Vinci Autobahnprojekt
Straßburg-Kolbsheim
bei Ernolsheim-sur-Bruche/Elsass/Frankreich
Für eine Zukunft ohne GCO
Es ist noch nicht zu spät
Il n`est pas trop tard
Eine Zukunft ohne GCO ist möglich
L`avenir sans GCO est possible
GCO Non Merci
V.i.S.d.Pr.: Arbeitskreis S21 ist überall, Mike Pflugrath, E-mail:
pflugrath@freenet.de