Zwischenbericht aus Kolbsheim von GCO non merci

Brief aus Straßburg:

 

Hier ein paar aktuelle Informationen:
– den Kampf um die Bäume ist verloren. Trotz ihres Mutes konnten die Projektgegner den Kahlschlag nicht verhindern, an keinem der Orte.
– zwei einstweilige Verfügungen konnten wir durchsetzen: die Genehmigung zum Bau des Viadukts bei Kolbsheim wurde nicht bestätigt und eine Baumallee, 30 Robinien in Pfulgriesheim, bleibt erhalten.
– Im Gegensatz dazu wurde die Klage gegen Acos, auf das wir am meisten Hoffnung gesetzt hatten, am 25. September abgewiesen – auf Grundlage nicht-juristischer Motive (http://strasbourg.tribunal-administratif.fr/A-savoir/Communiques).
Unsere Anwälte prüfen die Möglichkeit einer Berufung oder einer einstweiligen Verfügung mit anderem Ansatz.
Zum jetzigen Zeitpunkt ist rechtlich nichts unumkehrbar … aber die Wälder sind massakriert.

– Wir könne auf die Unterstützung mehrerer Abgeordneter rechnen, die sich mit Entschlossenheit engagieren: José Bové, Karima Delli, Yannick Jadot, Martine Wonner, Alexandre Feltz, Antoine Splet, Danielle Dambach, Pia Imbs, Alain Jund, Andrée Buchmann, einige Bürgermeister von Kochersberg. Des weiteren wird Yannick Jadot erneut die Europäische Kommission anrufen wegen der Mißachtung von Vorgaben durch Frankreich, er stellt den Finanzzuschuß von 280 Mio für GCO durch den Junkerplan in Frage.

– Zwei unserer Mitstreiter sind am Mittwoch zu Haftstrafen auf Bewährung verurteilt worden, verbunden mit gemeinnütziger Arbeit und Geldstrafen.
Wir sind empört über das Ausmaß, mit dem die Dampfwalze Vinci offensichtlich von der Präfektur unterstützt wird, jenseits aller Vernunft (Vetternwirtschaft), die staatlichen Institutionen sind gleichzeitig Partei und Richter.
– Ich kann die Breite des Widerstands bezeugen: eine Vielzahl von Personen unterstützt unseren Kampf, auf Facebook und über Abos unserer Newsletter.
– am kommenden Sonntag um 15 Uhr gibt es einen Abschiedsgottesdienst für die gefällten Bäume im Club Canin in Vendenheim, ausgerichtet von mehreren Pastoren aus dem Bereich der nördlichen Trasse.

//… es folgen noch ein Veranstaltungshinweis und der Hinweis auf die Webseiten www.gcononmerci.org  www.zaddumoulin.fr  Facebook „gcononmerci“
—————————-

Wenn Sie sich an den Rechtskosten beteiligen möchten, die Elsass Nature im Namen des Collectif contre le GCO entstehen, klicken Sie hier.
https://www.helloasso.com/associations/alsace-nature/collectes/gco-abri-anti-gco

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.