24.07.17 – „Druck in den Kessel, für ein anderes Stuttgart“

378. Montagsdemo in Stuttgart als Kultur – und Demokratiefest, gemeinsam mit Initiativen für Menschenrechte und Demokratie und das Recht auf Stadt

 

 

 

Tatkräftig unterstützt wurde die Montagsdemo durch die Protestbewegung vom Fehmarnbelt, die den „Betonkopf des Jahres“  eine Büste des Bundesverkehrsministers Alexander Dobrindts zu uns nach Stuttgart schickte.

http://www.kopfbahnhof-21.de/verkehrsminister-dobrindt-in-stuttgart-eingetroffen/

 

video auf youtube des  Journal Stuttgart – Regio TV zum Betonkopf in Stuttgart :

 

 

 

Advertisements

Brief aus Florenz

 

Liebe Freunde,
Aus Stuttgart wurde ich gefragt, was in Florenz passiert. Ich denke, es könnte für alle interessant sein, zu wissen, was sich in Europa bewegt, also schreibe ich kurz etwas über unseren Kampf.

Tiziano Cardosi

Die Situation des TAV-Projekts ist schwer zu beschreiben. Ich sage immer, dass es jetzt ein psychiatrisches Problem ist.

Vor genau einem Jahr sagte unser Bürgermeister, dass dieses TAV-Projekt ein Fehler sei, zu teuer, nutzlos, gefährlich: damals sah es aus wie ein No TAV! Der Chef der italienischen Eisenbahnen sagte, dass der neue Bahnhof, weit weg vom historischen Zentrum, ein Fehler sei und dass fast alle Züge den gegenwärtigen Bahnhof von Santa Maria Novella erreicht hätten. Aus diesen Gründen wurde das Projekt von 2 Tunneln unter der Stadt aufgegeben.
Nach diesen Erklärungen begannen viele Politiker des Partito Democratico von Florenz – unterstützt von den Baufirmen – zu protestieren und verpflichteten die italienischen staatlichen Eisenbahnen (Ferrovie dello Stato), die Arbeiten fortzuführen, und zwar den Bau von
2 Tunneln und einer riesigen U-Bahnstation für 2000 Reisende pro Tag. Wie bei einem kleinen Landbahnhof! Einige Milliarden Euro für einen leeren Bahnhof!

Wir haben diese surreale Situation verurteilt, so dass sich Politiker und Bauherren entschieden haben, den U-Bahnhof in … einen Busbahnhof zu verwandeln. Sie würden etwa 30 Bussteige in der Nähe des Bahnhofs bauen, wo die Langstrecken- und Touristen-Busse und für lange Strecken aufhören könnten. „Auf diese Weise werden wir etwa 20.000 Reisende pro Tag haben, um diese Infrastruktur zu rechtfertigen!“ So unser Präsident der Toscana! Das Wichtige ist die Infrastruktur: Bürger, Touristen, Reisende müssen ihre Bedürfnisse an die Interessen einiger Baufirmen anpassen!

Wir denken, das, was in Florenz passiert, ist eine deutliche Demonstration, die zeigt, was  unnütze und aufgezwungene Mega-Projekte bedeuten: Strukturen gegen die Bürger, gegen die Logik, gegen die Stadt, gegen die Umwelt, ein riesiger Raub der öffentlichen Gelder.
Inzwischen werden die Menschen müde, viele denken, dieses Projekt wäre gestorben, aber im Herbst soll der Tunnelaushub beginnen.

In Florenz gibt es auch andere Probleme: so den Bau eines neuen Flughafens mit enormen Umweltproblemen. Mit den bestehenden Gesetzen ist es unmöglich, diese Infrastruktur zu verwirklichen, so dass die Zentralregierung nun versucht, die entsprechenden Gesetze zu ändern, um die Durchführung von jedem möglichen dummen Projekt zu liberalisieren.

Wir haben schlechte Zeiten.
Grüße aus Florenz
Tiziano Cardosi

Besuch in Notre Dames des Landes

Kurzmitteilung an die Widerständischen in Stuttgart

waren gestern den ganzen Tag zu Besuch bei den FlughafengegnerInnen von Notre-Dame-des-Landes (NDDL), genauer gesagt auf dem (wieder) besetzten riesigen Gelände, der Zone à défendre (ZAD), der beim Angriff der Polizei zu verteidigenden Zone. Ein älteres Unterstützer-Paar von außerhalb hat uns rumgeführt: wo wir ein alternatves Bahnhofskonzept entwickeln, proben die ZADisten das alternative Leben: besetzte Häuser und Höfe, Neubauten, neue Lebensformen, Alternativökonomie. Sie haben mit viel Kreativität und Einsatz etwas geschaffen, das sie hart verteidigen werden, das landesweit viel Sympathie und Unterstützung genießt und das keine Regierung einfach platt machen kann. Macron scheint zu schwanken.
Hab oft an die Mitstreiter*innen denken müssen, die sich immer für mehr zivilen Widerstand eingesetzt haben,  weil es in NDDL ganz stark um Verteidigung der Natur gegen Beton und Zersiedelung geht.
Vieles erinnert ganz stark an unsere Auseinandersetzung (auch eine manipulierte Volksabstimmung, verschiedene Strömungen, Identitäten und Debatten, auch eine Mahnwache), manches ist ganz anders, v.a. der Machtfaktor der Besetzung.

Nachricht aus Notre Dames des Landes – Versammlung am 8. und 9. Juli

 

Message à tous les amis du réseau GPII,

À nouveau, la Coordination des Opposants nous invite tous: habitant.es, voisin.es, collectifs de lutte, organisations locales… et bien au-delà, à nous rassembler ici, à Notre-Dame-des-Landes contre le projet d’aéroport.

Nous avons besoin de ce moment fédérateur et convivial, qui est l’expression et l’instrument d’une mobilisation intacte.

De nos terres à la Terre!

Résister, Agir, Vivre!

8 et 9 juillet 2017 à Notre-Dame des Landes

www.notredamedeslandes2017.org
www.acipa-ndl.fr

————-

Again, the “Coordination des Opposants” invites you: residents, neighbors, fighting groups, local organizations … and far beyond, to gather here in Notre-Dame-des-Landes against the project of airport.

We need this unifying and convivial moment, which is the expression and the instrument of an intact mobilization.

From our lands to the Earth! 

To resist, to act, to live!

8 & 9 July, 2017 in Notre-Dame des Landes

www.notredamedeslandes2017.org
www.acipa-ndl.fr

————-

Wieder lädt die “Coordination des Opposants” alle: Bewohner, Nachbarn, kollektiven Bewegungen, lokale Organisationen… und darüber hinaus… ein, sich hier in Notre-Dame-des-Landes gegen das Flughafen Proyekt zu versammeln.

Wir brauchen diese verbindender Moment der Geselligkeit, als Ausdruck und als Instrument einer intakten Mobilisierung.

Von unserem Ländereien bis zur Erde!

Widerstand leisten, handeln, leben!

8 & 9 Juli 2017 in Notre-Dame des Landes

www.notredamedeslandes2017.org
www.acipa-ndl.fr

—————–

Una vez más, la “Coordination des Opposants” invita habitant-e-s, vecinos-as, luchas colectivas, organizaciones locales … y más allá, que se reúnen aquí en Notre-Dame-des-Landes en contra del proyecto de aeropuerto.

Necesitamos este momento de unificación y de amistad, que es la expresión y el instrumento de una movilización intacta.

Desde nuestras tierras hacia la Tierra!

Resistir, actuar, vivir!

8 & 9 de julio 2017 en Notre-Dame des Landes

www.notredamedeslandes2017.org
www.acipa-ndl.fr

————-

Ancora una volta, il „Coordination des Opposants“ vi invita : i residenti, i vicini, i gruppi di combattimento, le organizzazioni locali … e oltre, a riunirsi qui a Notre-Dame-des-Landes contro il progetto dell’aeroporto.

Abbiamo bisogno di questo momento unificante e conviviale, che è l’espressione e lo strumento di una mobilitazione intatta.

Delle nostre terre alla Terra!

Resistere, agire, vivere!

8 & 9 luglio 2017 a Notre-Dame des Landes

www.notredamedeslandes2017.org
www.acipa-ndl.fr

 

Stuttgart 21 ist überall wünscht den Freunden aus Notre Dames des Landes eine erfolgreiche Versammlung. Vor wenigen Tagen besuchte ein Mitstreiter aus Stuttgart dies Bewegung in Notre Dames des Landes. Sein Bericht erscheint demnächst auf diesem Blog