„Break free from fossil fuels“ – eine weltweite Bewegung

Glückwunsch zur erfolgreichen Aktion in der Lausitz, im Rahmen der weltweiten Bewegung „Break free from fossil fuels“

Untenstehend eine e-mail, die ich am 9.5.16 von James Clark -350.org (e-mail: 350@350.org) erhielt; ich habe sie für Euch aus dem Französischen übersetzt.  Die Widerstandsaktion gegen den Braunkohleabbau in der Lausitz an diesem Pfingstwochenende 2016  gehörte zu den Schlusspunkten. Hier ein paar Videos von dort:

auf Französisch

Und auf Deutsch:

 

 

Unsere Bewegung wird immer mächtiger!

Liebe FreundInnen,

Im Verlauf der letzten Woche ist weltweit eine Welle von Aktionen angewachsen, die dazu aufruft, die fossilen Brennstoffe unter der Erde zu lassen. Worte reichen nicht aus, einen solch machtvollen Aktionsmoment zum Ausdruck zu bringen. Anstelle eines Aufrufs zeigen wir Euch deshalb, was „Break free from fossil fuels“ – „Befreien wir uns von den fossilen Energien“  in kaum 6 Tagen schon zustande gebracht hat:

Alles begann in Wales, wo über 300 Menschen das größte Tagebau-Kohlebergwerk des Vereinigten Königreichs England einen ganzen Tag lang lahmgelegt haben. Einige Stunden später sind 10.000 Bürger von überallher auf den Philippinen in der Stadt Batangas zusammengekommen um den Stopp des Kohleabbaus zu fordern. In Neuseeland haben Hunderte Demonstranten von der ANZ Rechenschaft gefordert, sie ist eine der Hauptbanken des Landes, die den Klimawandel finanziert und daraus Profit schöpft. In Australien haben Hunderte von Aktivisten mit Kajaks, Kanus und allen möglichen Boten den größten Kohlehafen der Welt blockiert.

Und das ist nur ein Anfang. Bis zum 15. Mai sind noch zahlreiche andere begeisternde Aktionen vorgesehen.

Während der verschiedenen Aktionen in dieser Woche haben Menschen in aller Welt sich dank dem Online-Projekt zur Unterstützung von „Break free from fossil fuels“ solidarisiert.              

Sie konnten damit die Aktivisten direkt unterstützen und die Aktionen auf der Straße, in den Bergwerken, auf dem Wasser und überall sonst verbreiten…

Über https://de.breakfree2016.org/#locations kommt Ihr zu der begeisternden Fotogalerie. In den nächsten Tagen wird es genauso unglaublich weitergehen, vor allem weil die kombinierten Aktionen den sozial gerechten Übergang zu hundertprozentig erneuerbaren Energien vorbereiten, den unsere überheizte Erde so nötig braucht.

Danke für Eure Teilnahme !

James“

Advertisements