Eilmeldung: Drakonische Strafen gegen Protestbewegung Susatal

NO TAV

53  Demonstranten, die 2011 die Baustelle der Hochgeschwindigkeitstrasse  Turin – Lyon im Susatal blockierten, wurden am 27.Januar  in 1. Instanz zu insgesamt 142 Jahren und 7 Monaten Haft verurteilt. Zusätzlich wurden drastische Geldstrafen verhängt.

Schon im letzten Herbst erstritt die Betreibergesellschaft für die Baumassnahmen vor  Gericht einen Schadenersatz in Höhe von 220 000  Euro.  Rechtsmittel und Antrag auf Zahlungsaufschub wurden in 2. Instanz abgelehnt.

Nun fordern Polizei, Polizeigewerkschaft, Innen- und Verteidigungsministerium in einer separaten Klage Kostenersatz (wohl zum damaligen Polizeieinsatz ) in Höhe von über 140 000  Euro.

 

Eine Allianz aus Industrie, Politik, Polizei und Gerichte setzt eindeutige Zeichen: Die Bewegung im Susatal soll vernichtet , der Protest mundtot gemacht werden.

Sobald uns ein ausführlicher Bericht unserer Freunde aus dem Susatal erreicht, erscheint er auf diesem Blog

 

Die ersten Fotos von der Assemblea am 28.1., dem Tag nach der Urteilsverkündung und der  Verhängung der hohen Haftstrafen

NO TAV 28.1. Assembly 2                          NO TAV 28.1.15

Assembly NO TAV                           NO TAV Assembly 1

NO TAV 28.1. Assembly

 

 

 

 

Advertisements