Kein Staudamm in Sivens! Sofortiger Stopp der Vorbereitungsarbeiten!

 

Das Kollektiv zur Erhaltung der Feuchtzone des Testet wurde 2011 gegründet, um die letzte bedeutende Feuchtzone des Abflussgebiets des Flüsschens Tescou (Frankreich, Departement Tarn nördlich von Toulouse) zu schützen, das durch das Staudammprojekt von Sivens von Zerstörung bedroht ist. Dieser Staudamm wird so dargestellt, als diene er dem öffentlichen Interesse, er ist tatsächlich aber zu 70 % für die intensive Bewässerung von etwa 20 Höfen und zu 30 % zur Verdünnung des verschmutzten Niedrigwassers vorgesehen. Das ist ein ungeeignetes und sehr teures Projekt zum Schaden der Umwelt, ein Projekt  für landwirtschaftliche Methoden, die sowohl für die Landwirte wie für die gesamte Gesellschaft eine Sackgasse sind. Handeln wir gemeinsam, um endlich landwirtschaftliche Praktiken zu bekommen, die sparsam mit dem Wasser umgehen und die Feuchtzonen schützen! (Eingangsseite der Homepage des Kollektivs, übersetzt)

Hinweis: Auch dort wurde gewalttätig gegen die Besetzer vorgegangen, siehe Bildmaterial bei http://www.collectif-testet.org/ Weitere Seite: http://tantquilyauradesbouilles.wordpress.com/

Aufruf von ACIPA (Notre-Dame des Landes), Brief Nr. 37/2014 vom 17.10.14:

Aufruf zu den Kundgebungen am 25. Oktober 2014

Erklärung der Koordinierungsgruppe der Gegner von NDDL zur Unterstützung des Kampfes gegen das Staudammprojekt im Testet im Departement Tarn:

„Ohne Rücksicht auf die EinwohnerInnen, ohne Rodungsgenehmigung, ohne Anhörung der Hungerstreikenden (der erste ist seit dem 27. August im Streik!), ohne die Antworten der Justiz im Berufungsverfahren der Gegner abzuwarten, haben die Departementsvertretung des Tarn und der Staat bereits 29 ha Wald unwiederbringlich zerstört und genehmigen dem Unternehmen CACG, die Arbeiten zum Bau eines Staudamms fortzuführen, die ökologisch und finanziell horrend teuer sind, aber lukrativ für das beauftragte Unternehmen und vorteilhaft für eine industrielle Landwirtschaft, die wir nicht haben wollen.

Lassen wir die Arme nicht sinken trotz der gewaltsamen Unterdrückung! Die Gegner des Staudamms von Sivens rufen auf zu einer nationalen Kundgebung am 25. Oktober 2014 um 12 Uhr vor Ort.

Die Koordinierungsgruppe von NDDL organisiert eine Gruppenreise…

Für alle, die nicht so weit fahren können, wird am 25. Oktober um 11 Uhr in Nantes… eine Unterstützungskundgebung organisiert, eine Presseerklärung abgegeben und vor dem dortigen Markt ein Flugblatt breit verteilt.

Kommt zahlreich, um den Gegnern des Staudammprojekts unsere Solidarität zu zeigen, um die mutige Besetzergruppe des Widerstands zu grüßen und kennen zu lernen und um mit ihnen zu rufen:

Kein Staudamm in Sivens! Sofortiger Stopp der Vorbereitungsarbeiten!

Koordinierungsgruppe der Gegner mit Unterstützung von COPAIN44″

Advertisements