Aufruf von Notre-Dame des Landes im Rahmen des Wochenendes zur Convergences des Luttes (Bündelung der Kämpfe), 5.-6. Juli 2014

Wir Männer und Frauen wollen uns unser Leben wieder selbst aneignen, in Schritten des Widerstands gegen eine Welt, die nicht für uns passt; wir organisieren uns seit mehreren Monaten, ja seit Jahren, so dass seit 1 ½ Monaten in über 70 Versammlungen überall in Frankreich Tausende von Menschen zusammen kamen. Die Karawanen der Konvergenz, die heute in Notre Dame des Landes dabei sind, wurden am 30. Mai vom Plateau von Glières auf den Weg geschickt.

An allen Standorten der aufgezwungenen unnützen Großprojekte, gegen die wir streiten, wurde enorme Arbeit geleistet, außerhalb der Politiker-Spielchen und der politischen Vereinnahmung. Wir waren wirklich solidarisch, haben wirklich menschlich geteilt: jeden Tag bauen wir bunt und vielfältig unsere verschiedenen Bewegungen auf!

Wir werden 100 000 sein vor der Fabrik der 1000 Kühe, am Staudamm von Testet im Tarn, auf den Hochgeschwindigkeitsstrecken, vor der Mega-Verbrennungsanlage von La Rochelle, an den Förderprojekten (Goldminen, Schiefergas…), an den Höchstspannungs-Transformatoren, an den unterirdischen Atommülllagern, an den Standorten der „Bio“-Maskeraden und vielen mehr!

Wir alle läuten die Alarmglocken und sind entschlossen, wenn nötig, zu 100 000 oder mehr vor den Gerichten (oder in den Gerichten!) zu sein.

Die Bündelung der Kämpfe beschränkt sich nicht auf Umweltprobleme: Sie ist auch die Bündlung der sozialen und menschlichen Kämpfe.

Unsere große Kraft ist die Vielfalt unserer Praxis und unserer Strategien. Wir machen weiter!

Unsere große Kraft ist die Selbst-Organisation, die Unabhängigkeit der Organisation, es sind unsere Überzeugungen, unser Einsatz und unsere Träume.

Wir werden weiterhin gemeinsam handeln in einem horizontalen Zusammenschluss. Wir nutzen weiter gemeinschaftlich

–     unsere Erfahrungen

–    unsere juristischen Mittel, die Mittel für Kommunikation, Ausbildung und konkrete Aktionen,

um gemeinsames Handeln zu entwickeln.

Wir teilen weiter, mit Hilfe von jedem, unsere Recherchen und unser Wissen über die verschiedenen Themen.

Anfang September wird ein Treffen zur Verstärkung dieser konkreten praktischen Gegenseitigkeit stattfinden. Wir werden uns z.B. gegenseitig unser Wissen über Feuchtzonen mitteilen, wir wollen über die Schwierigkeiten der Kommunikation sprechen und wie wir es jedem ermöglichen können, die für ihn nötigen Hilfsmittel zu schaffen, usw.

Dieses Treffen ist offen für alle, und der Austausch unter uns wird weiter wachsen. Schreibt Euch auf dem Blog der Bündelungen ein (convergencesndl2014.over-blog.com)

Dank an alle, die zur Bündelung beigetragen und sie getragen haben, tragen und tragen werden.

Wir werden siegen in NDDL, gemeinsam mit all unseren Differenzen. DankeBegraben wir das Projekt! an die ZAD; die Koordinierung und die lokale Konvergenz der Kämpfe für ihre freundliche Aufnahme und für ihre beispielhafte Arbeit. Wir werden NDDL gewinnen, um alle anderen Kämpfe zu gewinnen.

Convergences des luttes, 6. Juli 2014.

 Begraben wir das Projekt!

Advertisements